Die Rheinische NETZGesellschaft mbH (RNG) ist eine regionale Netzbetreibergesellschaft für die rheinische Region. Die RNG betreibt, plant und baut Verteilnetze für Elektrizität und Erdgas. Im Auftrag von Energielieferanten transportieren wir Elektrizität und Erdgas zu den an den Netzen angeschlossenen Industrie-, Gewerbe und Haushaltskunden. Unser Unternehmen übernimmt dabei Funktionen wie Erlös- und Kostenmanagement, Regulierungsmanagement und Netzzugang, Netzplanung und Asset-Management.

Innerhalb unseres Fachbereiches Betriebsführungsmanagement besetzen wir am Standort Köln ab sofort die Stelle als

Trainee Betriebsführungs-/Assetmanagement (m/w/d)

Traineeprogramm

Im Rahmen unseres 18-monatigen Traineeprogramms werden Sie im Fachbereich Betriebsführungsmanagement eingesetzt. Sie gewinnen Erfahrungen als Analyst Technische Performance und werden von Anfang an eng in wichtige Themen rund um Netzzustands- und Netzsicherheitsrechnungen in der NS/MS eingebunden. Parallel dazu vertiefen Sie im Rahmen von internen und externen Projektarbeiten Ihre Kompetenzen. Eine intensive Mentoren-Betreuung durch Entscheidungsträger des Betriebsführungsmanagements und maßgeschneiderte Entwicklungsmaßnahmen bilden die optimale Grundlage für den Start Ihrer Karriere.

Ihre Aufgaben:

  • Kennenlernen der technischen Fachbereiche
  • Mitarbeit und Unterstützen als Analyst Technische Performance
  • Mitarbeit im Projekt "RNG FlexReady" - Netzzustands- und Netzsicherheitsrechnungen in Niederspannungs- und Mittelspannungsnetzen
  • Analyse der potentiellen Datenquellen für eine Netzzustands-/Netzsicherheitsrechnung in der Nieder- und Mittelspannung auf Datenstruktur, Datenumfang und Datenqualität sowie Realisieren und Sichern der Qualität der so erzeugten Datensätze
  • Erarbeiten einer systemischen Vorgehensweise zur Implementierung einer topologischen Verknüpfung von Leitungsdaten, Stationsdaten und Anschlussdaten zum Aufbau von Lastflussdatensätzen
  • Entwicklen eines Prozesses zur dauerhaften Implementierung sich verändernder Netztopologien
  • Übernehmen von Sonderaufgaben innerhalb des Fachbereiches
  • Teilnehmen an Fachkongressen mit evt. eigenem Beitrag

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossenes Studium (Bachelor) der Fachrichtung Versorgungstechnik/Maschinenbau oder ggf. der Elektrotechnik/Informationstechnik
  • Interesse für die Prozesse Bau, Betrieb, Instandhaltung und Planung (Struktur-Ausführungsplanung) in der Energie- und Wasserversorgung
  • Gute Kenntnisse in der Entwicklung von Datenbanken
  • Erweiterte Kenntnisse und Erfahrung in der Anwendung von Analyse-, Diagnose- und Prognoseinstrumenten sowie den Methoden der Statistik, Zustandsbewertung und Alterungsmodellierung von Netz-Assets
  • Grundkenntnisse über die Technik der einer Netzgesellschaft zugeordneten Netze und Anlagen der Energie- und Wasserversorgung
  • Allgemeine betriebswirtschaftliche Kenntnisse
  • Weiterführende Kenntnisse des MS-Office-Pakets
  • Freude an einer analytischen und methodischen Problemlösung, konzeptionellem Arbeiten sowie lösungsorientiertem Denken
  • Hohe Lern- und Leistungsbereitschaft
  • Führerschein der Klasse B (alt 3)

Wir besetzen die Stelle in Vollzeit.

Als Arbeitgeber bieten wir Ihnen abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Tätigkeiten, eine leistungsorientierte Vergütung, hervorragende Sozialleistungen sowie ein attraktives berufliches Umfeld mit Entwicklungsmöglichkeiten.

Bei uns stehen Menschen im Vordergrund. Vom Mitarbeitergespräch bis zur vielfältigen Weiterbildung unterstützen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf ihrem beruflichen Lebensweg.

Bitte bewerben Sie sich ausschließlich online und fügen der Bewerbung Ihren Lebenslauf, ein Anschreiben  und Zeugnisse bei (max. Gesamtgröße je Anhang 6 MB / Bild 1MB). Bitte füllen Sie zusätzlich zu den Dateianhängen, zur Unterstützung des Auswahlprozesses, auch den Online-Bewerbungsbogen mit Ihrem schulischen und beruflichen Werdegang sowie Ihren weiteren Kenntnissen aus.

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Auf Ihre Bewerbung freut sich Stefanie Zitzen, die Ihnen für Rückfragen unter der Rufnummer 0221 178-3146 gerne zur Verfügung steht.